Mittwoch, 31. Mai 2017

(Gewinnspiel) 2x Trinkbecher und Plakat zu Greggs Tagebuch – Böse Falle

Morgen kommt der neue Gregs Tagebuch-Film ins Kino und pünktlich dazu startet hier das nächste Gewinnspiel.
Zwei Glückliche bekommen einen gelben Trinkbecher und ein Plakat.

(Filmkritik) Bob, der Streuner


Titel: Bob, der Streuner
Anzahl Discs: 1
Medium: DVD
Studio: Concorde Video
Spielzeit: 99 Min.
Erscheinungstermin: 18.05.2016
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 12

Warum wollte ich den Film sehen?
Der Hype hat mich angesteckt.

(Gewinnspiel-Auslosung) Bob der Streuner

So, hat etwas gedauert, aber dafür kurz und schmerzlos: Das Buch zum Film und die DVD hat Kristin Stockhaus gewonnen! Ich schreibe dich auf Facebook an :)

(Modische Seiten) Sonne tanken mit Emma, Gabor und Jekyll & Kleid

Der Sommer ist da und ich habe auch schon den ersten Sonnenbrand. Und das, obwohl ich erst einmal draußen lesen konnte. Generell komme ich ja aktuell kaum zum Lesen und Bloggen. Dabei dachte ich, es würde jetzt besser werden – ich habe noch nicht mal das Gewinnspiel ausgelost.
Statt Büchern folgt ein Unprojekt aufs nächste und ich arbeite aktuell auch noch 20 Stunden die Woche nebenher. Aber egal, nur noch einen Monat, dann sind Semesterferien.

Ein Buch habe ich aber gestern beendet und zwar den ersten Band von Chosen von Rena Fischer. Fantasy mit viel Thrill ist ja genau meins und die Protagonistin Emma muss wirklich einiges mitmachen.
Das Buch gab es bei einem Bloggerevent von Carlsen auf der Leipziger Buchmesse. Eigentlich habe ich es nur mitgenommen, da ich die Autorin so nett fand. Der Klappentext selbst reizte mich im Frühjahr gar nicht und klingt sehr nach einem Klischee: Schule für Jugendliche mit magischen Fähigkeiten, besondere Protagonistin, Antagonisten, die ihre Gabe missbrauchen wollen. Alles schon mal gehabt. Alles bekannt. Dachte ich. Denn dann hat mich die Geschichte positiv überrascht. Sicher ist vieles nicht neu, aber die Handlung ist super spannend und es ist fesselnd geschrieben.

Sonntag, 28. Mai 2017

(Filmkritik) Girl on the Train


Titel: Girl on the Train
Anzahl Discs: 1
Medium: Blu-Ray
Studio: Constantin Film
Spielzeit: 109 Min.
Erscheinungstermin: 6.04.2017
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 16

Warum wollte ich den Film sehen?
Ich hatte zuvor das Buch gelesen.

Samstag, 27. Mai 2017

(Buchvorstellung/Rezension) Woran erkennt man ein Arschloch? Monika Wittblum und Sandra Lüpkes



Titel: Woran erkennt man ein Arschloch?
Autor: Monika Wittblum und Sandra Lüpkes
Seiten: 224
Erscheinungstermin: 11.04.2016
Verlag: Heyne
Originalversion: Ja
Originaltitel: Woran erkennt man ein Arschloch?
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Kann man immer gebrauchen.

Dienstag, 16. Mai 2017

(Filmkritik) Willkommen bei den Hartmanns



Titel: Willkommen bei den Hartmanns
Anzahl Discs: 1
Medium: Blu-Ray
Studio: Warner Home Video
Spielzeit: 111 Min.
Erscheinungstermin: 6.04.2017
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 12

Warum wollte ich den Film sehen?
Ehrlich gesagt stand ich dem Film sehr skeptisch gegenüber, weshalb ich ihn sehen wollte.

Montag, 15. Mai 2017

(Modische Seiten) Manchmal hilft nur noch ein gutes Buch

Ich bin so oft froh, dass ich zwar die Abenteuer meiner Bücherhelden miterleben, aber nicht
ausbaden muss. Es ist eben doch immer "nur" ein Buch. Bücher helfen bei Stress, bei Langeweile, bei Erkältungen, bei Kummer – eigentlich bei so ziemlich allem.
Problematisch wird es nur dann, wenn das Lesen selbst zum Stress wird. Ihr merkt ja selbst, dass ich in der letzten Zeit wenig Bücher vorgestellt, meine Kommentare noch nicht beantwortet habe und auch Instagram etwas pausiert hat.
Ich lauschte in den vergangenen Wochen eher mal einem Hörbuch, da ich nur noch Uni und Arbeit im Kopf hatte.
Aber zunächst einmal die guten Neuigkeiten: Ab dieser Woche ist wieder alles normal. Ich habe wieder Zeit zum Lesen, schreibe jetzt die ganzen Rezensionen nach, die ich nicht schreiben konnte, während ich krank wurde, und kümmere mich auch um den neuen Buchcharakter-Post, für den ich immer noch keine Bilder gemacht habe.

Samstag, 13. Mai 2017

(Gequatschtes) Tote Mädchen lügen nicht und der Werther-Effekt

Puhh, ganz schön viel Medienrummel um die Fernsehserie "Tote Mädchen lügen nicht". Nicht geeignete Szenen für Jüngere - stimmt. Rechtfertigung von Hanna's Selbstmord - stimmt auch. Gefahr für labile Zuschauer, es der Protagonistin gleichzutun - darüber sollten wir in der Tat mal sprechen.

Worum es in der Netflix-Serie geht, dürfte allgemein bekannt sein: Eine Schülerin nimmt sich das Leben, nachdem sie mit den Problemen in ihrem Umfeld nicht mehr klarkommt. Niemand hat es erwartet, dass sie depressiv war hat keiner erkannt und ihre letzten (leisen) Hilferufe wurden überhört. Sie hinterlässt ihren Mitschülern sieben Kassetten mit 13 besprochenen Seiten. Jede Hälfte ist für eine Person bestimmt. In Hannahs Augen trägt jeder von ihnen eine Mitschuld an ihrem Tod.

Donnerstag, 11. Mai 2017

(Buchvorstellung) Das Licht und die Geräusche von Jan Schomburg



Titel: Das Licht und die Geräusche
Autor: Jan Schomburg
Seiten: 256
Erscheinungstermin: 10.03.2017
Verlag: dtv
Originalversion: Ja
Originaltitel: Das Licht und die Geräusche
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Empfehlung vom Verlag.

Mittwoch, 10. Mai 2017

(Gewinnspiel) Bob, der Streuner DVD und Buch zum Film

Am 18. Mai kommt "Bob, der Streuner" auf Blu-Ray und DVD raus. ich habe den Film noch nicht gesehen, aber die DVD hier schon liegen. Werde mir also am Wochenende einen gemütlichen Filmabend machen und parallel gibt es für einen glücklichen Gewinner die Chance, das Buch zum Film und die DVD zu gewinnen.

Montag, 8. Mai 2017

(Modische Seiten) Mit Vivien, Louiz&Lou, Marco Tozzi und retrostiel in die Wildnis

Ui, schon wieder acht Tage nichts gebloggt. Was in acht Tagen so alles passieren kann: Sonne, Regen, Frost, Bachelorarbeit. Ja, richtig gelesen, ich grübele über meinem Bachelorthema, denn ab dem 1. Oktober fällt der Startschuss. Dann sind wirklich schon drei Jahre Uni rum.
Und obendrein hinke ich immer noch mit all den Blogposts hinterher. Aber wie ihr seht, arbeite ich dran. Nachdem meine Rezension zu "Hüter der Fünf Leben" vor einer Woche schon online gegangen ist, folgt heute Viviens Outfit. Ein bisschen chaotisch war das Buch ja samt seiner Charaktere schon. Aber dennoch schön zu lesen und vor allem unterhaltsam. Ein paar Tage im Nationalpark und in der Wildnis abtauchen sind genau Viviens Ding. Ich dagegen hätte wohl keine zwei Tage ohne warmes Wasser überlebt. Unproblematisch ist ihr Trip dann auch nicht, aber warmes Wasser wäre ihre geringste Sorge ... Also Zeit, sich mal die richtige Ausrüstung anzusehen.

Montag, 1. Mai 2017

(Rezension/Buchvorstellung) Hüter der Fünf Leben von Nica Stevens


Titel: Hüter der Fünf Leben
Autor: Nica Stevens
Seiten: 288
Erscheinungstermin: 24.03.2017
Verlag: Carlsen
Originalversion: Ja
Originaltitel: Hüter der Fünf Leben
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich bin durch die Buchmesse zu dem Buch gekommen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...