Freitag, 4. August 2017

(Buchvorstellung) Nummer 365 - Die Lichtbringer von Sabrina Wolv



Titel: Nummer 365 - Die Lichtbringer
Autor: Sabrina Wolv
Seiten: 344
Erscheinungstermin: 1.06.2017
Verlag: El Gato
Originalversion: Ja
Originaltitel: Nummer 365 - Die Lichtbringer
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Empfehlung vom Verlag.


Inhalt:
„Das hier ist die Akademie. Dein neues Zuhause. Du kannst dich geehrt fühlen, Soldat. Von heute an gehörst du zu den Lichtbringern.“
Strudel fühlte sich nicht geehrt, Strudel hatte Angst.
Als der sechsjährige Strudel seinen tyrannischen Onkel tötet, wird er von den Lichtbringern – den uneingeschränkten Herrschern des Lebenserhaltungssystems Eden – in die Akademie gebracht. Dort sollen er und zweihundert andere Kinder in einem tödlichen Training zu Soldaten ausgebildet werden. Gemeinsam mit seinen Freunden Simon und Finan muss Strudel fortan ums Überleben kämpfen. Doch welches Ziel verfolgen die Lichtbringer, und was verbirgt sich hinter „Projekt Neshamah“?
Kann Strudel seine Vergangenheit hinter sich lassen?
Kann er seine Freunde retten?
Wird er überleben? (Klappentext, Amazon)


Schreibstil & Charaktere:
Normalerweise richtet sich das Alter der Zielgruppe ja ein bisschen nach dem Alter der Protagonisten. Aber nicht so in diesem Buch, denn Strudel ist gerade einmal sechs Jahre alt, als die Dystopie beginnt. Und einem Kind würde ich das Buch niemals in die Hand geben, dafür ist es einfach zu brutal. Dennoch nimmt Sabrina Wolv den Leser mit auf eine spannende achtjährige Reise, während der sich nicht nur Strudel weiterentwickelt, sondern auch die Geschichte. Am Anfang brauchte ich etwas Zeit, mit der Story warm zu werden, aber je älter der Protagonist wurde, desto komplexer wurde der Plot und es kam sehr viel Spannung auf.

Tops & Flops:
Ich finde es gut, dass das Thema Kindersoldaten, was ja nach wie vor aktuell ist, behandelt wird. Allerdings empfand ich Strudel am Anfang etwas zu erwachsen, wobei es natürlich sehr schwierig ist, sich in solch eine Situation hineinzuversetzen.


Fazit:
Sabrina Wolv hat hier ein spannendes Debüt zu einem schrecklichen und dennoch aktuellen Thema zu Papier gebracht. Gespickt mit einem Endzeitszenario und vielen Sci-Fi Elementen gewinnt es mit der Zeit immer mehr an Spannung und bilden einen guten Reihenauftakt. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...