Dienstag, 8. August 2017

(Serienkritik) American Gods Staffel 1

Titel: American Gods
Anzahl Discs: 4
Medium: Blu-Ray
Studio: Studiocanal
Spielzeit: 480 Min.
Erscheinungstermin: 27.07.2017
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 12

Warum wollte ich den Film sehen?
Der allgemeine Hype.


Inhalt:
Kurz nachdem Shadow Moon (Ricky Whittle) aus dem Gefängnis entlassen wird, trifft er auf den geheimnisvollen Mr. Wednesday (Ian McShane). Eine schicksalhafte Begegnung, die sein ganzes Leben verändert. Verfolgt vom tragischen Tod seiner Frau Laura (Emily Browning) nimmt Shadow einen Job als Wednesdays Bodyguard an. Schnell findet er sich in einer verborgenen, magischen Welt wider, die er nicht versteht … Ein Welt, in der die alten Götter an ihrer zunehmenden Bedeutungslosigkeit leiden, weil neue Götter wie Technologie und Medien immer weiter an Einfluss gewinnen. Mr. Wednesday versucht deshalb, die alten Gottheiten in dem Kampf zu vereinen, um den alten Ruhm wieder herzustellen. Shadow Moon hingegen fällt es auf dem Roadtrip quer durch Amerika schwer, diese neue Realität und seinen Platz in ihr zu akzeptieren. (Klappentext, Amazon)


Fazit:
Mein erster Versuch, mir die Serie zu Gemüte zu führen, scheiterte kläglich. Es waren mir viel zu viele Charaktere, die Handlung viel zu schnell. Ich kam im wahrsten Sinne des Wortes nicht mit. Also gab ich nach ein paar Folgen auf und griff erst einmal zu Buch, welches mir erstaunlich gut gefiel.
Nachdem ich es beendet hatte, gab ich der Serie eine zweite Chance.
Dieses Mal kam ich deutlich besser rein. Der schwarze Humor vom Buch wurde gut aufgenommen, die Charaktere (wenn man sich mal an die Menge gewöhnt hat), sind erfrischend charakterisiert und das Setting ist mal etwas anderes.
Allerdings passiert hier in der ersten Staffel noch nicht allzu viel. Der Zuschauer trifft auf die wichtigen Charaktere, erfährt von dem Konflikt zwischen den neuen und den alten Göttern und rätselt über Shadows Rolle.
Im Endeffekt ist es ein Auftakt zur zweiten Staffel, in der dann hoffentlich der Hauptteil des Buches behandelt wird.
Eine gute Serie, aber am Anfang etwas verwirrend und ziemlich brutal.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...